Allgemeine Informationen

Im Folgenden haben wir für Sie Informationen zur Art unserer Dienstleistungen, den von uns eingesetzten Verfahren und üblichen Fragestellungen zusammengestellt.
Gerne können Sie sich auch jederzeit persönlich beraten lassen (Telefon: +49 (0)721 28678).

 

Dienstleistungen:

Geophysik: Untergrunduntersuchung, Objektortung, geologische und hydrogeologische Fragestellungen
zerstörungsfreie Bauwerksdiagnose: Strukturerkundung an historischen und neuzeitlichen Bauwerken

 

Dienstleistungsumfang: 

Beratung, Planung, Durchführung, Auswertung, Interpretation, interdisziplinäre Bewertung


Zielgruppen:

Geologen, Hydrogeologen, Geotechniker, Bauingenieure, Tragwerksplaner, Statiker, Architekten, Bauherren, Denkmalpfleger, Archäologen, Kriminologen, Feuerwerker

 

Untersuchungsmethoden:

Georadar / Bauradar – dienstältester / erfahrenster Dienstleister in Deutschland

Geoelektrik (Sondierungskartierung, 2D, 2,5D und 3D-Tomographie, Eigenpotential usw.)

Elektromagnetik (TDEM usw.)

Seismik – auf  Oberfläche (Refraktions- und Reflexionsseismik)

Seismik – im Bohrloch (Downhole- und Crosshole-Seismik, seismische Fundamenttiefenbestimmung, bodendynamische Parameter (z.B. Scherwellengeschwindigkeit)

Mikroseismik (Impact-Echo, Impuls-Echo)

Ultraschall (Tomographie, Durchschallung)

Geomagnetik (Gradiometer für Archäologie und Kampfmittel, Totalfeldmagnetometer)

Erschütterungsmessung (DIN 4150)

 

nach oben

 

Anwendungsgebiete:

Geologie / Hydrologie 

(geologische Struktur- und Vorerkundung, geotechnische Erkundung, Störungszonen, Feuchtebereiche, Karsterscheinungen, Schichtverläufe und Wasserwegsamkeiten, Schichtmächtigkeiten)

 

Baugrund 

(geologische Struktur- und Vorerkundung, Objektortung, Hohlraumortung (Karsterscheinungen, Keller, Altbergbau), Leitungen, Homogenbereiche, bodendynamische Parameter, Verbautiefen, Ankerlängen)

 

Altlasten

(Objektortung (Tanks, Fässer, usw.), Deponiegrenzen, Schadstoffaustritte, Leitungen, Keller, Kampfmittel, Auffüllungen)

 

Archäologie

(flächige Erkundung (Übersichts- und Detailuntersuchungen) nach historischen Resten)

 

Bauwerksdiagnose

(Strukturerkundung und zerstörungsfreie Zustandskontrolle im Hochbau und Tiefbau)

 

Mauerwerk

(Konstruktion, Zustand und Standfestigkeit von (Naturstein-)Mauern)

 

Beton und Stahlbeton

(Fehlstellen, Entfestigung, Bewehrung)

 

Bewehrung

(Bewehrungs-, Spannglied- und Ankerortung)

 

Trassenvorerkundung

(Leitungen, Kampfmittel, Bohrhindernisse, archäologische Reste)

 

Kriminologie

(Ortung von tatrelevanten Objekten, Suche nach Opfern von Tötungsdelikten)

 

Forschung und Entwicklung

 

nach oben

 

Informationen, die wir von Ihnen benötigen:

Informationen, die wir von Ihnen für die Erstellung eines Untersuchungskonzeptes, zur Angebotserstellung und Kalkulation benötigen:

  • Ziel der Untersuchungen
  • Größe der Untersuchungsflächen bzw. Anzahl der Untersuchungsstellen
  • gewünschte Aussagequalität
  • erwartete Aussagen, Abbildungen, Bericht, Stellungnahmen
  • involvierte Fachkollegen und deren Erkundungswünsche
  • Umfang der Nebentätigkeiten wie Ortstermine, Besprechungen und Telefonkonferenzen
  • Einsatzort
  • Zugänglichkeit, Bewuchs, Bebauungsdichte, Leitungen, Verkehr u.a.
  • bekannter geologischer oder bautechnischer Sachverhalt und Ergebnisse von Voruntersuchungen
  • Pläne

 

nach oben

 

Kostenrelevante Faktoren, die den Aufwand und damit die Kosten beeinflussen:

Diese Faktoren kann der Kunde durch gute Vorbereitung positiv beeinflussen:

  • Erkundungsumfang, Untersuchungsfläche, Anzahl der Messstellen
  • Anzahl der Anfahrten
  • Erkundungsraster, Profil- bzw. Messpunktdichte
  • Stückelung
  • Erschwernisse bei der Messung, Zugänglichkeit
  • Umfang der Dokumentation
  • Aufwand bei der Auswertung/Dateninterpretation
  • Tageszeit der Untersuchungen

 

nach oben

 

 

Eignung der Verfahren je Anwendungsgebiet

Verfahren

Eignung

typische Anwendungen

Fachgebiet

Geologie/Hydrogeologie

Georadar

o

Hohlräume, Klüfte

Geoelektrik

++

laterale und Tiefengliederung

Elektromagnetik

+

laterale Gliederung des Untergrundes

Geomagnetik

o

laterale Gliederung des Untergrundes (Basalt)

Seismik

+

Felstiefe, Morphologie

Baugrund

Georadar

+

Hohlräume

Geoelektrik

+

Schichtgrenzen, Homogenbereiche

Elektromagnetik

+

laterale Gliederung des Untergrundes

Geomagnetik

-

Kampfmittel

Seismik

+

Felstiefe

Archäologie

Georadar

++

tiefendifferenzierte Detailerkundung

Geoelektrik

+

großräumige Strukturen

Elektromagnetik

+

flächige Groberkundung

Geomagnetik

++

schnelle, großflächige Erkundung

zerstörungsfreie Bauwerksdiagnose

Bauradar

++

universelle Erkundung Objektdetektion

Elektrik

+

Feuchte/Salze

Elektromagnetik

+

Objektdetektion (Klammern, Dübel usw.)

Ultraschall/Mikroseismik

+

Bauteildicken, Materialeigenschaften, Risse

Altlasten

Georadar

+

Objektdetektion (Leitungen, Hohlräume usw.)

Geoelektrik

++

Schadstoffe, laterale Gliederung

Elektromagnetik

+

Kontamination, laterale Gliederung

Geomagnetik

+

Altablagerungen, Eisenobjekte

Seismik

+

Felstiefe und Morphologie

++ sehr gut, + gut, o mittel, - gering         
In konkreten Fällen kann die Eignung besser oder schlechter sein. Bei obiger Eignungsbewertung handelt es sich um Erfahrungswerte.


nach oben